Login
A- A A+
German Bulgarian English Hungarian Italian Polish Romanian Russian

Aktuelles

Fischerprüfung

  Fischerprüfung Informationsschreiben Fischerkurs   Prüfungsanmeldung / Prüfungsgebühr für die Fischerprüfung Teilnahmeberechtigt an einer Prüfung sind Personen, die am Prüfungstag das 12. Lebensjahr vollendet haben und die Teilnahme an...

Fischerfest 2017

Fischerfest 2017

Liebe Vereinsmitglieder,Liebe Interessierte, unser Fischerfest 2017 findet in der Zeit vom 30. Juni bis einschl. 03. Juli 2017 statt Fischerfest 2017Auswertung Königsfischen 2017   Fischerkönige 2017Jungfischerkönig Lukas Sperr 6.120 Gramm SpiegelkarpfenFischerkönig...

Trauer Rudolf Winklmeier

Trauer Rudolf Winklmeier

Der Kreisfischereiverein Ingolstadt e. V. trauert um seinen langjährigen 1. Vorsitzenden, Herrn Rudolf Winklmeier. Herr Winklmeier war 20 Jahre lang 1. Vorsitzender des Vereins. Er verstarb am 23.10.2017 nach langer schwerer Krankheit. Rudi war seit 01.06.1984 Mitglied im Verein. der...

  • Fischerprüfung

  • Fischerfest 2017

    Fischerfest 2017

  • Trauer Rudolf Winklmeier

    Trauer Rudolf Winklmeier

Kreisfischereiverein Ingolstadt e.V.

Mitterschütt 2

85049 Ingolstadt 

Tel: 0841 32971

Fax: 0841 33674

Nachricht  senden

 

Baggersee in Ingolstadt

Der Baggersee in Ingolstadt ist ein See, etwa 1,5 km südwestlich der Ingolstädter Altstadt. Mit einer Fläche von ungefähr 50 Hektar ist er, gefolgt vom Auwaldsee, der größte See in Ingolstadt. Der durch Kiesabbau entstandene See dient der Naherholung.

 

Der Kreisfischereiverein Ingolstadt e. V. trauert um seinen langjährigen 1. Vorsitzenden, Herrn Rudolf Winklmeier.

Herr Winklmeier war 20 Jahre lang 1. Vorsitzender des Vereins. Er verstarb am 23.10.2017 nach langer schwerer Krankheit.

Rudi war seit 01.06.1984 Mitglied im Verein.

der Kreisfischereiverein Ingolstadt überreichte ihm:

1992 das Ehrenzeichen in Bronze für besondere Verdienste
1998 das Ehrenzeichen in Gold für besondere Verdienste


der Fischereiverband Oberbayern ehrte seine Verdienste wie folgt:


2003 Ehrenzeichen in Silber
2008 Ehrenzeichen in Gold
2015 Verdienstmedaille in Bronze

Winklmeier

 

Rudi führte die Geschicke unseres Vereins über 20 Jahre lang als tatkräftiger Motor und prägte unseren Verein.
Wir schulden unserem Rudi Dank und werden ihm stets ein ehrenvolles Andenken bewahren.

Die Flunder wird Fisch des Jahres 2017

Gemeinsame PM des Deutschen Angelfischerverbandes (DAFV), des Verbandes Deutscher Sporttaucher (VDST) und des Bundesamtes für Naturschutz (BfN)

Bonn/Berlin, 11. November 2016: Die Flunder (Platichthys flesus) wird Fisch des Jahres 2017.

Die Plattfischart wurde gemeinsam vom Deutschen Angelfischerverband (DAFV) und dem Bundesamt für Naturschutz (BfN) in Abstimmung mit dem Verband Deutscher Sporttaucher (VDST) zum Fisch des Jahres 2017 gewählt. Die Flunder ist ein ausgesprochen wanderfreudiger Fisch, der als Jungfisch teilweise vom Meer in die Flüsse einschwimmt. „Mit der Flunder als Fisch des Jahres 2017 wollen wir gemeinsam darauf aufmerksam machen, dass die Meere und Flüsse untrennbare Lebensräume darstellen und vielen Fischarten durch Querbauwerke wie zum Beispiel Wehre die natürlichen Wandermöglichkeiten genommen werden“, so die Präsidentinnen des DAFV, Dr. Christel Happach-Kasan und des BfN, Prof. Dr. Beate Jessel, in einer gemeinsamen Erklärung. Zudem werde mit der Wahl auf die Verschmutzung der Lebensräume in Küstennähe, die Gefahr von Überfischung durch die Berufsfischerei und die Gefährdung durch Ausbaggerung der Flüsse hingewiesen, so die Expertinnen weiter. Denn von den Veränderungen der Lebensräume durch Ufer- und Querverbauungen, Regulierungsmaßnahmen oder Schadstoffbelastungen ist nicht nur die Flunder, sondern sind auch viele andere Fischarten und aquatische Lebewesen betroffen.

Hintergrund

Die Flunder ist primär eine marine Fischart, die entlang der gesamten europäischen Küsten verbreitet ist. Sie ist nachtaktiv und gräbt sich tagsüber in Sand, Schlamm oder Schlick ein, sodass nur die Augen herausschauen. Sie frisst im marinen Bereich überwiegend Asseln, Würmer und Weichtiere, im Süßwasser Zuckmücken- und andere Insektenlarven. Zum Laichen wandern Flundern in tiefere Meeresgewässer, wo sie von Januar bis Juni ablaichen. Die erwachsenen Tiere verbleiben anschließend im Salzwasser und kehren nicht in Brackwasser- und Süßwasser-Habitate zurück.

Die Larven leben anfangs im Freiwasser und verdriften mit der Strömung an die Küsten. Ein Teil davon beginnt später in die Flüsse einzuwandern. Die Umwandlung in einen Plattfisch erfolgt bei einer Larvenlänge von etwa sieben bis zehn Millimeter. Die Augen wandern dann auf eine Seite des Körpers, bei der Flunder zu zwei Dritteln aller Exemplare auf die rechte Körperseite. Erst nach der Vollendung zum ungefähr 1 cm großen Plattfisch gehen die Tiere vollständig zum Bodenleben über.

Der Körper der Flunder ist seitlich abgeflacht und asymmetrisch aufgebaut, da beide Augen auf der gleichen Körperseite liegen. Flundern werden 20 bis 30 Zentimeter lang und haben ein durchschnittliches Gewicht von ca. 300 Gramm. In Ausnahmefällen werden sie bis zu 50 Zentimeter lang bei einem Gewicht von zwei bis drei Kilogramm. Eine Flunder kann bis zu 20 Jahre alt werden.

Von anderen Plattfischen wie Scholle oder Kliesche unterscheidet sich die Flunder durch ihre raue Haut, die sich beim darüberstreichen anfühlt wie Schmirgelpapier. Wenn man in einem Fluss auf einen Plattfisch trifft, handelt es sich immer um eine Flunder, denn nur dieser Plattfischart ist es möglich im Süßwasser zu überleben.

Die Flunder ist zwar nicht akut bestandsgefährdet, aber in den Fließgewässern findet man sie flussaufwärts nur noch bis zur ersten Querverbauung, da geeignete Fischaufstiegseinrichtungen meist fehlen.

In früheren Zeiten sind einzelne Flundern zur Nahrungssuche sogar mehrere hundert Kilometer weit in die Flüsse aufgestiegen. Aufgrund der Wasserverschmutzung waren lange Zeit keine Flundern mehr in den Flüssen zu finden. Mittlerweile werden jedoch wieder vereinzelt Flundern in den Flüssen beobachtet, im Rhein tritt sie seit Ende der 1980er Jahre regelmäßig auf.

img 1916 1024x683

 

Hier haben Sie einen Einblick in unser Vereinsleben.

Der Kreisfischereiverein Ingolstadt wählte am 22.04.2017 eine neue Vorstandschaft für den Zyklus 2017/2021

v.l.: Revisoren Iris Beyer, Wilhelm Schotter; Beisitzer Johann Spannheimer, Herbert Hochmuth, 1. Vorsitzender Rudolf Winklmeier, 2. Schriftführer Franz Groß, Jugendleiter Jürgen Kuffer, 1. Kassier Franz Speth, 1. Schriftführer Michaela Kuffer, Beisitzer Ludwig Beyer, 2. Vorsitzender Roland Fritsch, Gewässerobman Anton Walder

IMG 2975 klein1

 

 

 

 

 

 

Jugendarbeit

Seit April 2017 wurde ein neues Jugendteam gewählt. Als Jugendleiter fungiert nun Herr Jürgen Kuffer.Bei Fragen ist er unter Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

Jetzt Mitglied werden

1. Bitte das Anmeldeformular ausfüllen, ausdrucken und unterschreiben.  

 

Weiterhin benötigen wir:

- aktuelles Lichtbild
- Fischerprüfungszeugnis
- Bankverbindung
- gültigen Fischereischein

Petri Heil 

Kreisfischereiverein Ingolstadt e.V.
Mitterschütt 2
85049 Ingolstadt

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter: +49 841 32971

Mittwoch
von 09.00 bis 12.00 Uhr

Freitag
von 15.00 bis 18.00 Uhr

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

Über uns

Im Laufe der letzten Jahre konnten wir immer mehr Mitglieder und Freunde bei Kreisfischereiverein Ingolstadt e.V. begrüßen und freuen uns noch heute über regen Zuwachs und steigende Mitgliederzahlen.

Wir sind eine fröhliche Gemeinschaft, die Ihre Aufgaben mit dem nötigen Ernst durchführt und dennoch viel Spaß dabei hat. Tradition und Moderne stehen bei uns im Einklang - wir freuen uns über Interesse aus jeder Generation.

Ob Jung, ob Alt, ob Klein ob Groß - lernen Sie uns kennen, knüpfen Sie Bekanntschaften und füllen Sie Ihre Freizeit mit Freude.

 

Beiträge

 Aktive Erhöhung der Fischereierlaubnis und der Aufnahmegebühr für Neumitglieder:

Aufnahmegebühr: 435,00 € zu zahlen in 5 Raten á 87,00 € Jahresbeitrag

 Fischereierlaubnis 193,00 €

weiterlesen

 

downloads

Formulare und Gesetzestexte .

weiterlesen

Impressum&Datenschutz

Kreisfischereiverein Ingolstadt e.V. Rudolf Winklmeier Mitterschütt 2 85049 Ingolstadt weiterlesen

Go to top